Facebook

EPQ - ErwachsenenPädagogische Qualifikation

Qualifizierung für Kursleitende
Wie kann ein Kurs gelingen, wenn die Teilnehmenden auf ganz unterschiedliche Art und unterschiedlich schnell lernen? Wie können Sie die Teilnehmenden zur aktiven Mitarbeit anregen? Wie können Sie sicher auftreten und auch schwierige Situationen im Unterricht bewältigen? Wie können Sie Ihr Fachwissen gekonnt präsentieren und erfolgreich vermitteln?
Ziel der EPQ ist es, personale, soziale, (fach-) didaktische, (fach-) methodische und institutionelle Kompetenzen zu vermitteln, denn guter Unterricht kann nur gelingen, wenn strukturiertes Wissen methodisch gekonnt und sozial kompetent vermittelt wird.
Um Qualitätsstandards in der Weiterbildung zu sichern wurde die EPQ vom Landesverband der Volkshochschulen in NRW entwickelt, evaluiert von der Universität Münster (Prof. Dr. Rainer Brödel).

Zielgruppe
Die EPQ ist offen für alle Interessierten, die in der Erwachsenenbildung unterrichten oder zukünftig unterrichten wollen, unabhängig davon, ob dies an einer Volkshochschule oder bei einem anderen Träger geschieht.

Aufbau
Die EPQ ist modular aufgebaut, wobei die Module einzeln gebucht und flexibel an verschiedenen Volkshochschulen besucht werden können.

So haben erfahrene Kursleitende die Möglichkeit, einzelne ausgewählte Module zur Fortbildung zu nutzen, während Neueinsteiger durch die Teilnahme an den 5 festgelegten Pflichtmodulen und an 5 frei gewählten Aufbaumodulen das Zertifikat der EPQ erwerben können.

Inhalte
Alle 5 fachübergreifenden Pflichtmodule (à 8 UE) werden jedes Jahr an der Volkshochschule Aachen angeboten werden:
- Das Lernen und die Lernenden
- Methodik und Didaktik
- Kursplanung.
- Lernort VHS / Lernen in Gruppen gestalten
- Kommunikation und interkulturelle Kommunikation

In Absprache mit den Produktbereichen wird nur eine Auswahl aus den bisher entwickelten Aufbaumodulen (à 8 UE) angeboten. Module, die nicht in Aachen angeboten werden, können bei anderen Volkshochschulen in Nordrhein-Westfalen besucht werden.

Bisher gibt es folgende Aufbaumodule
Fachübergreifend: Beratung; Moderieren und Visualisieren; Präsentieren; Aktivierung der Teilnehmenden, Web 2.0 in der Erwachsenenbildung; Kooperatives Lernen.
Fachspezifisch: Politische Bildung; EDV; Alphabetisierung; Kultur und Gestalten; Sprachen: Grundlagen; Sprachen: Vorkommunikative Fertigkeiten; Sprachen: Rezeptive Fertigkeiten; Sprachen: Produktive Fertigkeiten; Sprachen: Tests und Leistungsfeststellung; Gesundheit; (Stadt-)Führungen.

Zertifizierung
Um das Zertifikat der EPQ zu erwerben, müssen innerhalb von 24 Monaten alle 5 Pflichtmodule und 5 frei ausgewählte Aufbaumodule besucht werden (insgesamt 80 UE). Als Einstieg wird das Pflichtmodul „Das Lernen und die Lernenden" empfohlen, ansonsten ist die Reihenfolge der Module frei wählbar.

Zusätzlich ist eine Hospitation bei der Teilnehmerberatung (2 UE) verpflichtend, sowie eine kollegiale Unterrichtshospitation bei einem anderen Kursleitenden (Fremdhospitation, 2 UE) und zwei Hospitationen durch die Fachbereichsleitung im eigenen Unterricht (Eigenhospitationen, à 2 UE). Die Hospitationen finden bei dem Weiterbildungsträger statt, bei dem die Teilnehmenden der EPQ unterrichten bzw. zukünftig unterrichten werden.

Die Teilnehmenden dokumentieren die einzelnen Module und Hospitationen in Form von Protokollen und Teilnahmenachweisen in einem Portfolio und arbeiten den eigenen Unterricht, der durch die Fachbereichsleitung hospitiert wird, schriftlich aus. Der Landesverband der Volkshochschulen in NRW und die Universität Münster stellen aufgrund dieser Dokumentation das Abschlusszertifikat aus.

Dieses Zertifikat wird von allen Landesverbänden der Volkshochschulen in Deutschland anerkannt.
Die Anmeldung zur Zertifizierung kann auch erst im weiteren Verlauf der EPQ erfolgen.

Kosten
70 Euro pro Modul für Teilnehmende, die an einer Volkshochschule unterrichten.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Produktverantwortlichen, ob eine Kostenbeteiligung von Seiten der Volkshochschule möglich ist!

95 Euro pro Modul für Teilnehmende, die bei einem anderen Weiterbildungsanbieter unterrichten.

Zusätzlich erhebt der Landesverband 50 Euro bei Anmeldung zur Zertifizierung und nochmals 50 Euro für die Zertifizierung selbst am Ende der EPQ.

Information und Anmeldung
Maja von Westerman
Tel. 0241 4792-168
maja.westerman@mail.aachen.de

Eine Kooperation der Volkshochschule Aachen mit der Volkshochschule Nordkreis Aachen und der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg.

Termine in Aachen
7. März 2015: "Methodik und Didaktik" (Pflichtmodul) / Marc Aufderstraße
21. März 2015: "Das Lernen und die Lernenden" (Pflichtmodul) / Roswitha Sanders
9. Mai 2015: "Sprachen - rezeptive Fertigkeiten" (Aufbaumodul) / Lynda Wainwright
20. Juni 2015: "Präsentieren" (Aufbaumodul) / Markus Lücke
19. September 2015: "Sprachen - produktive Fertigkeiten" (Aufbaumodul) / Lynda Wainwright
24. Oktober 2015: "Lernort VHS / Lernen in Gruppen" (Pflichtmodul) / Roswitha Sanders
12. Dezember 2015: "Web 2.0 in der Erwachsenenbildung" (Aufbaumodul) / Patrick Schmücker
23. Januar 2016: "Aktivierung der Teilnehmenden" (Aufbaumodul) / Stefan Roggenkamp

Termine in Alsdorf 
14. März 2015: "Sprachen - Grundlagen" (Aufbaumodul) / Dr. Ulla Louis-Nouvertné
13. Juni 2015: "Kommunikation und interkulturelle Kommunikation" (Pflichtmodul) / Dr. Stefan Kirschgens
31. Oktober 2015: "Kursplanung" (Pflichtmodul) / Ute Stecher-Augenstein
28. November 2015: "Beratung" (Aufbaumodul) / Ute Stecher-Augenstein
 

Dozentenfortbildung

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aller Fortbildungsangebote für Kursleitende in PDF-Form

Nach oben