Facebook

Anmeldung
    º   Verfahren
    º   Öffnungszeiten / Adresse
AGB und Widerrufsrecht
Widerrufsbelehrung
Rücktritt       Ermäßigung
Entgeltordnung
Satzung
Allgemeine Hinweise
    º   Haftung
    º   Alter der Teilnehmenden
Geschenkgutscheine
Unterrichtsfreie Tage/Ferien



 
 

Anmeldung

Sie können sich zu den Veranstaltungen der Volkshochschule Aachen per Internet, schriftlich (per Fax oder Post), telefonisch oder persönlich im Anmeldebüro in der Peterstraße 21-25 anmelden.

Die schriftliche bzw. Online-Anmeldung gewährleistet die größte Unabhängigkeit von Servicezeiten und Wetterbedingungen - Sie entscheiden, wann Sie sich anmelden, nachdem Sie sich in aller Ruhe im Internet oder im Programmheft informiert haben.
Zu einer Anmeldung per Fax oder Post benutzen sie am besten das vorgedruckte Anmelde-formular, das Sie im Programm finden, im Sekretariat erhalten oder hier herunterladen können.

Die telefonische oder persönliche Anmeldung bietet den Vorteil der Beratung und Hilfe während des Anmeldevorgangs durch die Mitarbeitenden der VHS Aachen.

Mit jeder Anmeldung kommt ein rechtsverbindlicher Vertrag zustande und Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Wie bezahle ich?
Die Bezahlung der VHS-Veranstaltungen ist bar oder per Lastschriftverfahren möglich. Bei dem Lastschriftverfahren bucht die Volkshochschule Aachen bei der von Ihnen erteilten Einzugs-ermächtigung das Entgelt in derselben Woche, in der der Kurs beginnt, von Ihrem Konto ab. Entgelte für Studienfahrten und –reisen werden frühzeitiger abgebucht. Sollte eine Abbuchung des Entgeltes nicht möglich sein (z.B. bei Angabe einer falschen Bankverbindung oder unge- nügender Deckung des Bankkontos) werden Bearbeitungsgebühren bis zu 7,50 € erhoben.

SEPA – Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung)
Wenn Ihr Teilnehmendenentgelt im Lastschriftverfahren eingezogen werden soll, senden Sie bitte der VHS-Aachen das unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat zu oder geben Sie es bei der Volkshochschule Aachen ab.

Hier können Sie den nötigen Vordruck herunterladen.

Per Telefax, E-Mail oder als Scan übermittelte SEPA-Lastschriftmandate sind leider nicht gültig.

Öffnungszeiten der Anmeldung

bis 2. Oktober 2014

6. Okt. bis 23. Dez.

montags – donnerstags 10 - 18 Uhr     
freitags 10-14 Uhr
montags – donnerstags 10 -13.30 und 14.30 - 18 Uhr     
freitags 10-14 Uhr


Adresse / Postanschrift

Volkshochschule Aachen
Peterstraße 21-25
52062 Aachen
Tel.  +49 (0)241 4792-111
Fax +49 241 40 60 23
vhs@mail.aachen.de


Über uns

Die Volkshochschule Aachen stellt sich vor.

Ihr Weg zur VHS Aachen

Sie erreichen uns mit allen Buslinien, die zum Bushof fahren. Unter dem Gebäude befindet sich das Parkhaus Couvenstraße.


Größere Kartenansicht

Der VHS-Geschenkgutschein

Sind Sie noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachts-, Neujahrs-, Geburtstags- oder Einfach-nur-so-Geschenk? Das Wetter lädt nicht eben zum Shoppen ein, die Stadt ist überfüllt, eigentlich hat man gar keine Zeit und das Schlimmste: die zu beschenkende Person hat im Grunde genommen doch ohnehin schon alles und man hat keine Ahnung, worüber sie sich freuen würde!
Wir laden Sie ein, im neuen Semester-programm der Volkshochschule Aachen nach einem Geschenk zu stöbern, das mit Sicherheit das Angenehme mit dem Nütz- lichen verbindet.
Wählen Sie unter mehr als 1300 Möglich-keiten, Bildung, Spaß, Kultur, Unterhaltung, Gesundheit und Lebensart zu verschen- ken.
Aber Vorsicht: Es steht zu befürchten, dass Sie auch etwas für sich selbst finden.
Falls Sie nicht die Zeit haben, nach einem passenden Kurs, einem Vortrag, einer Fahrt oder einem Wellness-Angebot zu suchen, oder die Auswahl lieber der/dem Beschenkten überlassen wollen: Geschenk-Gutscheine können über einen beliebigen Betrag ausgestellt werden.


Ihren Geschenkgutschein können Sie im Sekretariat der Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21-25, persönlich abholen.

Unterrichtsfreie Tage

Die Volkshochschule Aachen ist in der Zeit vom 24.12.2014 bis zum 04.01.2015 ein- schließlich geschlossen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht


Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Zustandekommen des Vertrages:
Durch Anmeldung zu einer Veranstaltung der Volkshochschule Aachen (VHS) oder Zahlung des Teilnehmerentgeltes einerseits und Annahme durch die VHS andererseits wird ein privatrechtlicher Vertrag geschlossen. Es besteht die Möglichkeit zur
- persönlichen
- schriftlichen
- telefonischen und
- Internet-Anmeldung

2. Teilnahme, Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Beschränkung der Teilnehmerzahl:
An den Veranstaltungen der VHS kann jeder teilnehmen, der das 15. Lebensjahr vollendet hat, sofern nicht besondere Veranstaltungen für einen jüngeren Teilnehmerkreis durchgeführt werden. Bei abschlussbezogenen Veranstaltungen kann die Teilnahme von bestimmten Voraussetzungen abhängig gemacht werden. Zu den Veranstaltungen der VHS kann grundsätzlich nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmenden zugelassen werden.
Die VHS behält sich vor, in besonderen Einzelfällen Teilnehmende zu Lehrveranstaltungen nicht zuzulassen.
Auf Ziffer 13. Absatz 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird verwiesen.
Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge angenommen.
Es werden höchstens 3 Anmeldungen je Veranstaltung durch einen bevollmächtigten Vertreter zugelassen.

3. Rücktritt vom Vertrag, Leistungsverweigerungsrechte:
Liegen für eine Kursveranstaltung der VHS nicht genügend Anmeldungen vor, kann die VHS vom Vertrag zurücktreten.
Die VHS behält sich vor, einzelne im Veranstaltungsprogramm aufgeführte Veranstaltungen nicht durchzuführen, wenn die zur Verfügung stehenden Finanzmittel nicht ausreichen. Programmänderungen aus aktuellem Anlass z.B. wegen Erkrankung eines Dozenten bleiben vorbehalten.
Die VHS kann auch aus Gründen, die in der Person eines Kursteilnehmenden liegen, vom Vertrag zurücktreten.
Mit Ausnahme einer eventuellen entgeltfreien Probestunde ist die VHS berechtigt, Kursteilnehmenden den Besuch von Veranstaltungen so lange zu verweigern, bis das Teilnehmerentgelt vollständig entrichtet ist.
Ein entgeltfreier Rücktritt von einer VHS-Veranstaltung ist nur möglich bei einer Rücktrittserklärung bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn.
Ein entgeltfreier Rücktritt innerhalb von 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn ist auf schriftlichen Antrag nur möglich, wenn ein Ersatzteilnehmender gefunden wird.
In besonders gelagerten Einzelfällen kann abweichend von den obigen Regelungen aufgrund eines schriftlichen Antrages entschieden werden.
Die obige Rücktrittsregelung gilt nicht für Studienreisen, bei denen ausschließlich die Bestimmungen des Reisevertragsrechtes Anwendung finden.
Kurswechsel sind rechtzeitig dem Sekretariat für Auskunft und Anmeldung mitzuteilen. Ein Kurswechsel innerhalb der o.g. „10-Tages-Rücktrittsfrist“ schließt jeglichen Rücktritt aus.

4. Zahlung des Teilnehmerentgeltes:
Bei der persönlichen Anmeldung besteht die Möglichkeit, das Teilnehmerentgelt in bar oder - bei gültiger Einzugsermächtigung - im Wege des Lastschriftverfahrens zu entrichten; bei allen anderen Anmeldeformen ausschließlich im Wege des Lastschriftverfahrens. In Ausnahmefällen ist eine Rechnungsstellung möglich.
Die VHS behält sich bei einzelnen Veranstaltungen vor, die Zahlung des Teilnehmerentgeltes im Wege des Lastschriftverfahrens einzuschränken.
Der Einzug des Teilnehmerentgeltes per Lastschrift vom angegebenen Konto erfolgt frühestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn.
Sollte die Abbuchung des Teilnehmerentgeltes durch einen Umstand, den die VHS nicht zu vertreten hat, unmöglich sein, wird eine Bearbeitungsgebühr bis zu 7,50 Euro erhoben. Die Möglichkeit des Besuches des ersten Termines eines Kurses als entgeltfreie Probestunde besteht, sofern der gewünschte Kurs noch nicht voll belegt ist. Bei weiterer Teilnahme besteht Zahlungspflicht vor Beginn des zweiten Termines.
Wird nach der Fälligkeit des Teilnehmerentgeltes kein Zahlungseingang festgestellt, so wird zunächst eine Zahlungserinnerung an die Teilnehmerin/ den Teilnehmer gerichtet.
Wird nach dieser Aufforderung innerhalb einer angemessenen Frist das Teilnehmerentgelt nicht gezahlt, wird eine zweite Zahlungsaufforderung versandt.
Zuzüglich zu dem Teilnehmerentgelt wird eine Kostenpauschale in Höhe von 5,-- Euro erhoben.

5. Erstattungen von Entgelten:
Entgelte werden voll oder anteilig erstattet, wenn eine geplante Veranstaltung aus Gründen, die die VHS zu vertreten hat, nicht oder nur teilweise durchgeführt wird. Es erfolgt ausschließlich eine bargeldlose Erstattung des Teilnehmerentgeltes auf ein Konto des Berechtigten oder eines Bevollmächtigten. Auf §§ 6 und 7 der Entgeltordnung für die VHS Aachen in der jeweils gültigen Fassung wird verwiesen.

6. Entgeltermäßigungen:
Inhaber des gültigen Ermäßigungsausweises „Aachen-Pass“, eines gültigen Studentenausweises, Schüler, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende sowie Empfänger von Arbeitslosengeld bzw. Arbeitslosenhilfe zahlen bei Vorlage ihres Ausweises bzw. entsprechender Bescheinigungen ein ermäßigtes Entgelt nach § 5 der Entgeltordnung.
Ein nachträglicher Anspruch auf Entgeltermäßigung kann nicht geltend gemacht werden.
Diese Regelungen gelten grundsätzlich für alle Veranstaltungen mit Ausnahme von Studienreisen/Studienfahrten, Materialkosten, Verpflegungs-, Fahrt- und Übernachtungskosten, bei Wochenendseminaren und bei Kursen, bei denen ein feststehendes Entgelt vorgegeben ist.

7. Entgelterlass:
Möglichkeiten zum Entgelterlass bestehen unter den Voraussetzungen des § 4, Ziffer 2 der Entgeltordnung für die Volkshochschule Aachen.

8. Teilnehmerlisten:
Die Teilnahme an Veranstaltungen der VHS verpflichtet zur Eintragung in eine Teilnehmerliste. Diese gilt jedoch nicht als Anmeldung und/oder Reservierung eines Teilnehmerplatzes. Eine Teilnahmebescheinigung kann nur auf Antrag bei einer korrekten Eintragung in die Teilnehmerliste ausgestellt werden.

9. Mitwirkung:
Die Mitwirkung der Teilnehmenden und Mitarbeiter der VHS an einer bedarfsgerechten Planung und Durchführung von Veranstaltungen geschieht in der VHS-Konferenz nach der Maßgabe der §§ 24 bis 26 der Satzung für die Volkshochschule Aachen.

10. Studienreisen, Studienfahrten, Führungen:
Eventuell abweichende Teilnahmebedingungen sind vor der Anmeldung den besonderen Reise- und Fahrtenprogrammen zu entnehmen. Im übrigen gelten die Bestimmungen des Reisevertragsrechtes.

11. Haftung:
Für Unfälle und Diebstähle übernimmt die VHS keine Haftung; im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Eine Haftung - gleich aus welchem Grunde - beschränkt sich ausschließlich auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

12. Datenschutz:
Die VHS führt ihren gesetzlichen Weiterbildungsauftrag nach den Vorschriften des Weiterbildungsgesetzes NW und der Satzung für die Volkshochschule Aachen durch. Der hierzu notwendige administrative Teil, wie z.B. Kursverwaltung, Teilnehmerverwaltung usw. wird mittels elektronischer Datenverarbeitung bearbeitet. Die Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten benötigt die VHS zur rechtmäßigen Erfüllung ihrer Aufgaben.
Die Zulässigkeit sowie die Rechtsgrundlagen zur Datenverarbeitung ergeben sich aus dem Datenschutzgesetz NW. Ein Abgleich mit anderen Dateien findet nicht statt.

13. Bestandteil des Vertrages:
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Volkshochschule Aachen werden Bestandteil des Vertrages zwischen dem Kursteilnehmenden und der VHS. Werden die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Einzelfall vom Teilnehmenden nicht anerkannt, ist eine Anmeldung zu einer Veranstaltung der VHS nicht möglich.

14. Inkrafttreten:
Die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit Wirkung vom 1. August 2004 in Kraft.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom 20. November 2001 treten gleichzeitig außer Kraft.

Aachen, den 19. Mai 2004
gez. Werner Niepenberg


Widerrufsrecht

Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z.B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt von den Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt.
Macht die Vertragspartnerin von einem ihr zustehenden gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch, so hat sie bereits erhaltene Unterrichtsmaterialien zurückzusenden, soweit diese als Paket versandt werden können. Bis zu einem Wert der Materialien von € 40,-- trägt die Vertragspartnerin die Kosten der Rücksendung



Widerrufsbelehrung

Bei einer Anmeldung im Rahmen eines Fernabsatzgeschäftes (per Internet, Telefon, Brief oder E-Mail) gilt das gesetzliche Widerrufsrecht. Nicht aber bei unmittelbarer persönlicher Anmeldung (Vertragsschluss vor Ort).
Für Fernabsatzgeschäfte gilt die folgende Widerrufsbelehrung:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an:

Volkshochschule Aachen, Peterstr. 21-25, 52062 Aachen, E-Mail: vhs@mail.aachen.de, Fax-Nr. 0241/406023

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
Ende der Widerrufsbelehrung



Rücktritt
Sie können von einer Veranstaltung telefonisch oder schriftlich bis spätestens zehn Tage vor Beginn (Posteingang bei der VHS Aachen) zurücktreten. Abweichungen werden bei der jeweiligen Veranstaltung genannt. Nach dieser Frist ist ein entgeltfreier Rücktritt nicht möglich. Ein entgeltfreier Rücktritt bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 10% des Entgeltes (mindestens 5,- €) ist nur dann möglich, wenn eine Ersatzperson gefunden wird. Ausnahmen werden nach schriftlichem Antrag entschieden.
Diese Rücktrittsregelung gilt grundsätzlich nicht für Studienreisen. Hier gelten die Bestimmungen des Reisevertragsrechts.
Die Volkshochschule kann Veranstaltungen einstellen, wenn sich nicht genügend Personen anmelden.



Ermäßigung
Ermäßigungsberechtigt sind:
- Inhaber/innen eines gülti­gen, kommunalen Ermäßigungsausweises („Aachen-Pass“) und Empfängerinnen und Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt;
- Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II;
- Wehr- und Ersatzdienstleistende;
- Studentinnen und Studenten (bis zum vollendeten 30. Lebensjahr);
- Schülerinnen und Schüler;
- Auszubildende;
- Inhaber/innen von Ehrenamtsausweisen der Stadt Aachen;
- Neubürger/innen, mit Gutschein aus der Neubürgerbroschüre;
- Inhaber/innen der Gemeinsamen Familienkarte für die Städteregion Aachen.
Die ermäßigten Entgelte sind in Klammern () angegeben.
Bei Veranstaltungen, die mit k.E. (= keine Ermäßigung) versehen sind, ist eine Ermäßigung nicht möglich.
„Aachen-Pass “-Inhaber/innen können pro Semester eine der mit dem Symbol AP gekennzeichneten Veranstaltungen zu 12,50 € besuchen. Ein nachträglicher Anspruch auf Ermäßi­gung besteht nicht.
Der Ermäßigungsnachweis muss mit der Anmeldung vorgelegt werden.

Details

Haftung

Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung der Volkshochschule oder eines gesetzlichen Vertreters beruhen, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
Für sonstige Schäden -gleich aus welchem Grund- beschränkt sich die Haftung auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Alter der Teilnehmenden

Sofern zu den einzelnen Veranstaltungen keine abweichenden Altersangaben genannt sind, kann an den Veranstaltungen der Volkshochschule Aachen teilnehmen, wer das 15. Lebensjahr vollendet hat.
Es gibt spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche.


Nach oben