Wochentage:


Facebook

01 02

AJ21446

Kreatives Ziel-Coaching nach dem Zürcher Ressourcen Modell

Kursdetails

Beschreibung - Inhalte

vom: 25.11.2014
bis: 27.11.2014

Uhrzeit: 00:00 - 00:00

Kursleitung:
Frau Mechthild Bertram

Ort: Aachen-Innenstadt
VHS, Peterstraße 21-25

Termine:
Di 11-18 Uhr, Mi 9-17 Uhr, Do 9-16 Uhr - 3x

Entgelt: € 285,00

Ziel-Coaching nach dem Zürcher Ressourcen Modell (Maja Storch, Frank Krause) ist eine Trainingsmethode, die sich konsequent an den persönlichen Ressourcen orientiert. Grundlage ist ein ganzheitliches Lernprinzip, das auf den neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Danach werden starke Entscheidungen und zielgerichtete Veränderungsprozesse wesentlich durch positive Emotionen – den somatischen Markern – gesteuert. Dieses kreative und „spannende“ Training verbindet daher systematisch kognitive und emotive, also emotional gesteuerte Sequenzen. Das Seminar basiert auf einer kontinuierlichen Selbstreflexion und Mitarbeit in Kleingruppen in unterschiedlichen Rollen, so auch in der Rolle als Coach. Die Teilnehmenden stehen mit ihren Themen und Entwicklungszielen an allen Trainingstagen im Mittelpunkt. Themen werden sein: Einführung in die theoretischen Grundlagen des ZRM, der „Rubikon-Prozess“ als Modell zielorientierten Handelns, Arbeiten mit Bildern und somatischen Markern, Zielarten: Die Bedeutung des Haltungsziels im ZRM, das persönliche Haltungsziel definieren und systemisch überprüfen, Aufbau eines Ressourcenpools, das „Situationsbarometer“ - Planung des Transfers auch für schwierige Situationen.

Zielgruppe: Berater/innen, Trainer/innen, Pädagogen/innen, Therapeuten/innen, Führungskräfte, Personal- und Organisationsentwickler/innen, Projektleiter/innen, alle, die Systemisches Coaching in ihr Berufsbild integrieren möchten.

Coaching – ein vertrauter Begriff aus dem Sport und der Managementberatung – hat sich in den letzten Jahren zu einem anspruchsvollen Beratungsformat entwickelt. Coaching ist ein Beratungsinstrument, um Einzelne, Teams und Organisationen in ihrer Weiterentwicklung und Neuorientierung oder auch bei der Bewältigung kritischer Phasen zu unterstützen. Systemisches Coaching zielt darauf, vorhandene Ressourcen zu aktivieren und damit den Weg für Lösungen zu eröffnen. Dabei ist eine Grundan-nahme, dass der Coachee / die Coachees Experten für seine / ihre eigenen Lösungen sind und die Rolle des Coachs darin besteht, das Finden von Lösungen zu unterstützen. Konsequente Ziel- und Lösungsorientierung ist ein weiteres Prinzip des systemischen Coachings.
Die Seminare bieten Ihnen eine fundierte Einführung in das Themenfeld „Systemisches Coaching“ und ganz zentral in Coaching-Methoden. So beginnt die modulare Reihe mit den Basisinstrumenten eines Coachs und darauf aufbauend wird ein breites Spektrum unterschiedlicher Methoden vorgestellt und erprobt.
Den Schwerpunkt bilden systemische Methoden als auch erlebnisnahe, kreative Methoden, die in Coaching-Prozessen umgesetzt werden können. Kurzvorträge, die in die unterschiedlichen Methoden und Werkzeuge einführen, und Übungseinheiten, in denen Sie die Methoden als Coach in Coaching-Sequenzen umsetzen können, wechseln sich ab. Das heißt aber auch, dass Sie ebenfalls die Rolle des Coachee (der Kunde/Klient im Coaching) einnehmen werden.
Der berufliche Kontext bildet den Rahmen der Fortbildungsreihe. Für die Teilnahme setzen wir die Bereitschaft zur Selbstreflexion und aktiven Mitgestaltung voraus.
Methoden: Kurzvorträge, Coaching-Sequenzen, Selbstreflexion, Gruppenarbeit,
systemische Methoden, kreative und erlebnisnahe Methoden, Aufstellungsarbeit

Dozentin: Mechthild Bertram, Dortmund, Dipl.-Pädagogin, Supervisorin (DGSv), Coaching / dvct, Training, Systemische Organisationentwicklung und Organisationsbera-tung.

Prüfen Sie vor (!) einer Anmeldung bei uns, ob eine Bildungsprämie für Sie möglich ist und senken Sie die Kosten damit um 50 %: Telefon: 0241 4792-162

Beratungszeiten:
montags, dienstags, donnerstags 16-18 Uhr
freitags 10-14 Uhr
Telefon: 0241 4792-171
E-Mail oder

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Eveline Charlier
pädagogische Sachbearbeiterin
Telefon: 0241 4792-161
E-Mail oder

Elke Brandt
Produktbereichsleiterin der Beruflichen Bildung
Telefon: 0241 4792-143
E-Mail
Drucken

 

 

01 02
Nach oben