Programm
Sie befinden sich hier: StartseiteProgramm
Kursdetails
 

Israel und die Kurden. Zwei ungleiche Verbündete Bedeutung und Perspektive einer strategischen Partnerschaft zweier Völker im Nahen Osten Vortrag und Diskussion

Der Nahe Osten steht vor großen Umbrüchen. Die Rivalität zwischen Saudi-Arabien und dem Iran wächst zunehmend und droht zu eskalieren. Syrien und der Irak sind fragile Staaten, deren Zusammenbruch lediglich von einem Unterstützungskorsett Russlands in Syrien bzw. des Westens im Irak aufgehalten wird. Das Existenzrecht Israels wird im Rahmen dieses Konflikts in aggressiver Weise in Frage gestellt.
Das kurdische Volk steht in einer besonderen Beziehung zu Israel. Die kurdisch-israelischen Beziehungen reichen viele Jahrzehnte zurück. Sie sind mit über 300.000 Kurden jüdischen Glaubens in Israel sehr vital. Beide Völker stellen im Nahen Osten eine Schicksalsgemeinschaft dar.
Auf dieser Veranstaltung wollen wir der historisch-strategischen Partnerschaft zwischen dem kurdischen Volk und Israel nachgehen und daraus eine Perspektive für die Zukunft beider Völker entwickeln, deren Wunsch es ist, in Freiheit und Demokratie zu leben. Dies würde eine neue Sicherheitsarchitektur für den Nahen Osten mit sich bringen.


Status: Plätze frei

Kursnr.: 192-01028

Beginn: Do., 09.01.2020, 19:00 - 20:30 Uhr

              Do., 19:00-20:30

Termin/e: 1

Kursort: VHS, Peterstraße 21-25, Raum 241, Forum 52062 Aachen

Entgelt: 0,00 €

Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


Datum
09.01.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, VHS, Peterstraße 21-25, Raum 241, Forum 52062 Aachen



  • Cahit Basar


Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag
Dienstag
Donnerstag


10:0018:00 Uhr

Mittwoch und Freitag

10:0014:00 Uhr