Wege gegen das Vergessen
 

27. Januar - Holocaustgedenktag Damals verfolgt - heute vergessen

Vortrag

Der 27. Januar ist der Gedenktag für alle Opfer der Nazidiktatur. An diesem Tag im Jahr 1945 wurden die Häftlinge aus dem Konzentrationslager Auschwitz befreit. An diesem Gedenktag wird daran erinnert, was den Menschen während der Nazidiktatur von den Machthabern und ihren vielen Helfern angetan wurde. Wie wurde mit Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen, Andersgläubigen und Andersdenkenden umgegangen? Sie wurden verfolgt, angeklagt und ermordet.
Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer sollen hier eine Gelegenheit bekommen, über die Ergebnisse bei der Bearbeitung der Aspekte von Verfolgung von Minderheiten in der Geschichte, aber auch in der Gegenwart zu berichten.
Genauere Informationen erhalten Sie bei der Volkshochschule Aachen (vhs.wege@mail.aachen.de).


Status: Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 192-04012

Beginn: Mo., 27.01.2020, 18:00 - 21:00 Uhr

              Mo 18:00-21:00 Uhr - 1x

Termin/e: 2

Kursort: VHS, Peterstraße 21-25, Raum 241, Forum 52062 Aachen

Entgelt: 0,00 €

Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


Datum
27.01.2020
Uhrzeit
16:00 - 18:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, VHS, Peterstraße 21-25, Raum 241, Forum 52062 Aachen
Datum
27.01.2020
Uhrzeit
18:00 - 21:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, VHS, Peterstraße 21-25, Raum 241, Forum 52062 Aachen





Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag
Dienstag
Donnerstag


10:0018:00 Uhr

Mittwoch und Freitag

10:0014:00 Uhr