Kurssuche
 / Dozenten
Helena Stjerna, schwedische Wahleuregiobürgerin seit über 20 Jahren. Biografietrainerin u. A. Mein nie aufhörender Bildungsweg ist ein zielstrebiger wandelnder Weg in den Raum zwischen Mensch – Technik – Kultur. Ich bin Ethnologin der Europäischen Volkskunde, Journalistin, Gymnasiumingenieurin, Projektmanagerin, Seniorenlotsin und Biografietrainerin. Vielseitig aber so ist auch das Leben! Ich bin überzeugt, dass menschliche Begegnungen und gegenseitiges Wissen erst die Solidarität ermöglicht. Sprache trägt Kultur, ich spreche deutsch, schwedisch, niederländisch und englisch. Dadurch habe ich auch diese Kulturen kennenlernen können und wegen der unterschiedlichen Ähnlichkeiten bin ich aus Neugierde und Verwunderung hiergeblieben. Ich stehe in der Blütezeit von mein angestrebten 100 Jahren. Was begeistert mich an Biografiearbeit? • Es findet erstmal in der analogen Welt statt und stärkt die soziale Kohäsion. Unterschiedliche einander wohlgesonnene Menschen begegnen mir, sich und einander. • Die Menschen fühlen sich gesehen und blühen auf. Neue Freundschaften entstehen. Die Menschen nehmen Teil und zeigen Interesse an anderen Lebensgestaltungen. Die erfreuliche Begegnung in der Sache verbindet und fördert die Gesundheit. • Die Geschichten teilen zu dürfen ist für mich und der Gruppe ein begeisterndes Geschenk. Eigene Texte lassen einen das Leben erinnern und bei Demenz die Erinnerungen wach kitzeln und das Umfeld den „versteckten“ Menschen etwas erklären. • Meine Zielgruppe sind ältere Menschen mit viel Lebenserfahrung durch gelebte Jahre. Auch vorstellbar sind intergenerationelle und -kulturelle Veranstaltungen. • Die Sache, das Thema ist vielfältig: Alle die Dinge, die die Menschen in ihren Leben in allen Zeiten und Räumen erlebt und gedacht haben. Alles was sie bewegte, erfüllte, hoffen und weinen ließ. Die Methoden sind ebenso vielfältig: Schreiben, Spiele spielen, künstlerische Auslebungen, Diskussionen, Begegnungen, usw. • Es gibt keine Themenverfehlung! Es gibt kein Thema, welches nicht für irgendjemand für wichtig erachtet wird. Die Beschäftigung ist Gedächtnistraining und hält lokale Zeitgeschichte lebendig. Es erhöht das Wissen über andere Lebensweisen und Traditionen. Tabuthemen bestehen, aber auch die ändern sich über die Zeit. • Die Ergebnisse in Form von Erinnerungen und persönlichen Geschehnissen werden weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. • Die Teilnehmenden können ihre Texte für die persönliche Bewahrung elektronisch festhalten. Und man kann sie auch mit ISBN-Nummer versehen und publizieren lassen oder die Texte in einen Familienblog für zur Verfügung stellen.

Kurse der Kursleiterin



Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0018:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0017:00 Uhr

Freitag

09:0013:00 Uhr