vhs unterwegs
 

Die Affäre Schneider/Schwerte – Erkundungen einer bundesrepublikanischen Biografie

Vortrag

Über 50 Jahre hinweg war es dem Hauptsturmführer der Waffen-SS, Dr. Hans Ernst Schneider, gelungen, mit einer gefälschten Identität Karriere als Germanist und Hochschulfunktionär zu machen. Als Professor Hans „Schwerte“ wurde er Rektor der TH Aachen. Der damalige Ministerpräsident Johannes Rau ernannte ihn zum Landesbeauftragten der Universitäten NRW-Benelux.
Im April 1995 wurde der Bundesverdienstkreuzträger Schwerte schließlich von niederländischen Journalisten enttarnt. Der internationalen Entrüstung über den Betrug als solchen folgten rasch drängende Fragen der Öffentlichkeit nach Mitwissenden. Doch die wichtige Diskussion über die Verantwortung der Universität gegenüber der eigenen Vergangenheit geriet unter die Räder gegenseitiger Schuldzuweisungen.
Angelina Pils untersucht im Abstand eines Vierteljahrhunderts neues Quellenmaterial wie die archivierten Tagebücher des Alt-Rektors, um sowohl die Biografie Schneiders/Schwertes als auch den Hochschulskandal 1995 angemessen zu historisieren.


Status: Plätze frei

Kursnr.: 211-04072

Beginn: Di., 15.06.2021 , 19:00 - 20:30 Uhr

Termin/e: 1

Kursort: VHS, Peterstraße 21-25, Raum 241, Forum 52062 Aachen

Entgelt: 0,00 €


Datum
15.06.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, VHS, Peterstraße 21-25, Raum 241, Forum 52062 Aachen





Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0018:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0019:00 Uhr

Freitag

09:0013:00 Uhr