vhs unterwegs
 

Spuren Aachener Geschichte - Der jüdische Friedhof in Aachen

Rundgang

Für die jüdische Religion sind die Friedhöfe als Orte des Erinnerns genauso bedeutend wie die Synagogen als Stätten des Gebets.
Der jüdische Friedhof an der Lütticher Straße entstand nach 1822. Im Laufe der Zeit hat sich das Erscheinungsbild der Grabstätten gewandelt. Manche sind ein Beleg dafür, dass es um die Jahrhundertwende eine Epoche der Anpassung an christliche Gebräuche gab. Neben den kunsthistorischen Aspekten werden Biografien von Menschen beleuchtet, die das öffentliche Leben Aachens als Fabrikanten, Bibliothekare, Stadtverordnete oder Lehrer geprägt haben.


Bitte beachten:
Männer tragen bitte eine Kopfbedeckung.

Status: Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 201-04064

Beginn: So., 05.04.2020, 11:00 - 12:30 Uhr

              So 11:00-12:30 Uhr - 1x

Termin/e: 1

Kursort: Lütticher Straße (Bushaltestelle ASEAG), 52064 Aachen

Entgelt: 7,50 €

Ermäßigt: 6,00 €

Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
05.04.2020
Uhrzeit
11:00 - 12:30 Uhr
Ort
Lütticher Straße (Bushaltestelle ASEAG), 52064 Aachen





Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0018:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0019:00 Uhr

Freitag

09:0013:00 Uhr