Programm
Sie befinden sich hier: StartseiteProgramm
Kursdetails
 

Das Kaiserreich und der Orient

Vortrag

Der Nahe Osten steht als Krisenregion und enger Nachbar Europas im Fokus unserer Aufmerksamkeit. Weniger bekannt ist allerdings die verschlungene Geschichte, die Deutschland immer wieder mit der Region zwischen Mittelmeer und Persischem Golf verbunden hat. Vor allem im Herrschaftszeitraum Kaiser Wilhelms II. zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und dem Ersten Weltkrieg war der Orient Ziel deutscher Sehnsüchte und Interessen. Dafür steht etwa die „Bagdadbahn“, aber auch Kara Ben Nemsi, einer der Helden Karl Mays. Der „Orient“ diente in Deutschland immer wieder als Projektionsfläche und Imaginationsraum, nicht zuletzt für imperiale Träumereien. Die Realität des Nahen Ostens wurde dabei in der Regel ausgeblendet. Der Vortrag wirft dabei auf so interessante wie oft ganz vergessene Episoden einen Blick: Die ersten Zionisten kamen aus Schwaben und erwarteten das Ende der Welt; Kaiser Wilhelm setzte in Jerusalem bis heute markante architektonische Akzente; man kennt „Lawrence von Arabien“ – aber es gab auch einen deutschen Lawrence; und war der moderne Jihad eine deutsche Erfindung?


Status: Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 211-01134

Beginn: Di., 29.06.2021 , 19:00 - 20:30 Uhr

Termin/e: 1

Kursort: VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, 52062 Aachen

Entgelt: 7,50 €

Ermäßigt: 6,00 €


Datum
29.06.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Peterstraße 21-25, VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, 52062 Aachen





Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0017:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0017:00 Uhr

Freitag

09:0015:00 Uhr