Programm
Sie befinden sich hier: StartseiteProgramm
Kursdetails
 

Erinnern im Grenzraum

Vortrag

Das heutige Ostbelgien ist seit Jahrhunderten ein Zwischenraum, der auch wichtige Impulse aus der Stadt Aachen empfing und Impulse dorthin aussandte. Wie unterschiedlich aber Geschichte auf beiden Seiten der Grenze(n) erlebt wurde, lässt sich am besten an den unterschiedlichen Erinnerungskulturen ablesen. Der Referent zeichnet einen kurzen Abriss des kollektiven Gedächtnisses in Ostbelgien nach, das zu Vergleichen mit den Aachener Geschichtsbildern einlädt. Waren Geschichte, Geschichtsschreibung und Erinnerungskultur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Großregion in hohem Maße politisiert, so befruchteten sie sich seit den 1960er Jahren gegenseitig und verstärkten so die Europäisierung und Versachlichung der Erinnerungskultur im Großraum.


Status: Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 192-04058

Beginn: Di., 28.01.2020, 19:00 - 20:30 Uhr

              Di 19:00-20:30 Uhr - 1x

Termin/e: 1

Kursort: VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, 52062 Aachen

Entgelt: 0,00 €

Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


Datum
28.01.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Peterstraße 21-25, VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, 52062 Aachen





Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0018:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0019:00 Uhr

Freitag

09:0013:00 Uhr