Programm
Kursdetails
 

Neofaschismus in Deutschland – neueste Entwicklungen in Deutschland

Ausstellung

Vertreter*innen der 250.000 Überlebenden des faschistischen Terrors gründeten am 17.03.1947 in Frankfurt im Rahmen der „1. Interzonale Länderkonferenz der VVN“ den Gesamtdeutschen Rat der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) . Zum 75. Geburtstag der VVN zeigen wir diese Ausstellung,
Verbote und Verbotsversuche in der BRD, formelle Auflösung in der DDR, Angriffe von Rechts, fortgesetzte Diffamierung durch den Inlandsgeheimdienst und die Drohung mit dem Entzug der Gemeinnützigkeit – die VVN, seit der Öffnung für die nachfolgenden Generationen von Antifaschist*innen im Jahr 1971 als VVN-BdA – hat in ihrer bewegten Geschichte schon einige Hindernisse überwinden müssen. Heute hat die VNN mehr Mitglieder denn je. Wir zeigen die Ausstellung zum 75. Geburtstag der VVN. Unter dem Motto „Antifaschismus bleibt unverzichtbar!“ erinnert die Ausstellung an 75 Jahre antifaschistisches Engagement, Einsatz für den Frieden, Erinnerung an Nazi-Terror und Widerstand und ein Plädoyer für eine klare Haltung gegen Neofaschist*innen.

Bereits 1985 stellte die Kommission Neofaschismus der VVN-BdA die erste Version der Ausstellung „Neofaschismus in der Bundesrepublik Deutschland“ öffentlich vor. Seitdem wurde sie mehrmals überarbeitet: Themen, Organisationen und Erscheinungs- und Aktionsformen der extremen Rechten haben sich immer wieder verändert und passten sich den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen an; zugleich hat sich im Lauf der Zeit auch der gesellschaftliche Umgang mit alten und neuen Nazis verändert. Die 2014 fertig gestellte Version war besonders schnell überholt, weil sie die erst 2013 gegründete AfD zwar durchaus dem rechten Spektrum zuordnete, die rasante Entwicklung dieser Partei und die zentrale Rolle, die sie inzwischen in der extremen Rechten einnimmt, damals aber noch nicht absehbar war. Zudem wurde die Einordnung der AfD in dieses Spektrum durchaus nicht überall geteilt.
Dass sich das inzwischen deutlich verändert hat, ist vor allem der AfD selbst geschuldet. Jeder „Führungsstreit“ war ein Konflikt über die grundsätzliche Ausrichtung der Partei und jeder dieser Konflikte endete mit einem Schritt weiter nach rechts „außen“; unterlegene „gemäßigte“ Repräsentant*innen hatten mit ihren Konkurrenzgründungen so wenig Erfolg, dass sich niemand mehr an sie erinnert. Der mehr oder weniger offen rechtsextreme „Flügel“ konnte seinen Einfluss kontinuierlich steigern, so dass selbst das Bundesamt für Verfassungsschutz zu den heutigen Einordnungen der Partei tätig kam.

Die Ausstellung ist vom 27.09.2022 bis zum 20.10.2022 im Foyer der Volkshochschule Aachen in der Zeit von 8:00 - 18:00 Uhr zu besichtigen.


Status: Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 222-01101

Beginn: Di., 27.09.2022 , 00:00 - 00:00 Uhr

Termin/e: 17

Kursort: vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage

Entgelt: kostenfrei


Datum
27.09.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
28.09.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
29.09.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
30.09.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
04.10.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
05.10.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
06.10.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
07.10.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
10.10.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage
Datum
11.10.2022
Uhrzeit
00:00 - 00:00 Uhr
Ort
Peterstr. 21-25, vhs, Peterstraße, Foyer, 2. Etage

Seite 1 von 2




Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0018:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0017:00 Uhr

Freitag

09:0013:00 Uhr