Arbeit und Leben
Kursdetails
Kursdetails
 

Die Jahrzehnte nach der „Kaffeefront“: Schmuggel im Aachener Grenzland von 1960 bis 1990

Vortrag

Die „wilden Zeiten“ an der „Aachener Kaffeefront“ liegen 1960 bereits einige Jahre zurück. Der kleine Grenzverkehr mit Belgien und den Niederlanden ist weiterhin eine bisweilen abenteuerliche, aber immer wieder auch gefährliche und tödliche Beschäftigung für die Menschen zwischen Nordeifel und Selfkant. Waren es in den 50er Jahren noch überwiegend Dinge des täglichen Gebrauchs wie Kaffee, Zigaretten oder Alkohol, die zwischen den Grenzen befördert wurden, stehen nun immer mehr Luxusgüter, steuerbegünstigtes Heizöl und spätestens ab Mitte der 60er Jahre auch Drogen auf der Schmuggel-Agenda. Der Aachener Autor Alexander Barth zeichnet in einem bildreichen Vortrag jene Jahrzehnte nach, in denen sich der Schmuggel und mit ihm seine Protagonisten deutlich von den Nachkriegsjahren unterscheiden sollten.
Anmeldung bis 01.07.2020


Status: Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 201-01214

Beginn: Di., 07.07.2020, 19:00 - 20:30 Uhr

              Di 19:00-20:30 Uhr - 1x

Termin/e: 1

Kursort: VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, 52062 Aachen

Entgelt: 6,00 €

Ermäßigt: 5,00 €

Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


Datum
07.07.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Peterstraße 21-25, VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, 52062 Aachen





Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0018:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0019:00 Uhr

Freitag

09:0013:00 Uhr