Demokratie leben!
 

Enthüllung Erinnerungstafel Kriegsgerichte

Onlinevortrag

In den Räumen des ehemaligen Priesterseminars in der Mozartstraße 9 tagten in den Jahren des zweiten Weltkrieges die Kriegsgerichte der Aachener Garnison. Staatsanwälte erhoben die Anklage aus verschiedenen Gründen. Richter dieser Kriegsgerichte fällten mindestens 49 Todesurteile gegen Soldaten, Kriegsgefangene und ausländische Zivilisten. Etwa die Hälfte dieser Urteile wurde in Aachen vollstreckt. Im Rahmen der Enthüllung der Tafel referiert Prof. C. Rass aus Osnabrück, der zu dem Themenkomplex ausführlich recherchiert hat.

Die "Wege gegen das Vergessen" (WgdV) sind seit 1997 die NS-Gedenkstätte der Stadt Aachen und werden durch die vhs Aachen geleitet. 2008 beginnt die Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und Erinnerungsorte in NRW. 2012 erfolgte die Gründung des Fördervereins.
Leitgedanke der WgdV ist das Gedenken an Menschen aus Aachen, die durch das nationalsozialistische Deutschland verfolgt oder ermordet wurden, aber auch die Beschäftigung mit Ignoranz und Mitläufertum.
An 44 Orten erinnern Gedenktafeln der dezentralen Gedenkkonzeption an die Geschehnisse der NS-Zeit.
Im Semester 2/2021 werden die Tafeln an den Grenzen zu Belgien und den Niederlanden angebracht.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.wgdv.de.


Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 211-04068

Beginn: Fr., 25.06.2021 , 13:00 - 14:00 Uhr

Termin/e: 1

Kursort: Online

Entgelt: 0,00 €

Online


Datum
25.06.2021
Uhrzeit
13:00 - 14:00 Uhr
Ort
Online



N.N.

  • Mozartstraße, Gedenktafel Kiegsgerichte

Info:

Zu diesem Kurs ist derzeit keine Online-Anmeldung möglich.



Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag und Mittwoch

09:0018:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag

09:0017:00 Uhr

Freitag

09:0013:00 Uhr