Rücktritt
Sie befinden sich hier: StartseiteServiceRücktritt

Rücktritt

seitens der Volkshochschule:

Liegen für eine Kursveranstaltung der Volkshochschule nicht genügend Anmeldungen vor, kann die Volkshochschule vom Vertrag zurücktreten. Kosten entstehen dem Teilnehmenden hierdurch nicht.

Die Volkshochschule kann ferner vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die die Volkshochschule nicht zu vertreten hat (z.B. krankheitsbedingter Ausfall eines/einer Kursleitenden), ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird der/die Vertragspartner/in unverzüglich informiert. Das Entgelt wird nach dem Verhältnis der abgewickelten Teileinheiten zum Gesamtumfang der Veranstaltung unverzüglich erstattet. Programmänderungen aus aktuellem Anlass bleiben vorbehalten.

seitens des Teilnehmenden:

Sie können  bis einschließlich dem 11. Tag vor Veranstaltungsbeginn entgeltfrei telefonisch oder schriftlich zurücktreten, sofern es nicht anders im Veranstaltungsprogramm oder auf dem Ticket ausgewiesen ist.
Ein entgeltfreier Rücktritt innerhalb von 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn ist bei einer Bearbeitungsgebühr von 10% des Entgeltes (mindestens 7,50 €) auf schriftlichen Antrag nur möglich, wenn ein/e Ersatzteilnehmender/in gefunden wird.
In Ausnahmefällen (z.B. berufliche Versetzung, Krankheit) kann aufgrund eines schriftlichen Antrages abweichend von den obigen Regelungen entschieden werden.

Eine Abmeldung bei der/dem Kursleitenden oder ein Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Kündigung. Ohne eine fristgerechte Rücktrittserklärung wird das Entgelt auch fällig, wenn Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Wenn Sie einen Kurswechsel möchten, bitte teilen Sie das unverzüglich dem Volkshochschul-Kundenzentrum im Gebäude Peterstraße 21-25 mit. Ein Kurswechsel innerhalb der o.g. „10-Tages-Rücktrittsfrist“ schließt jeglichen späteren Rücktritt wie oben beschreiben aus.

Für Studienreisen, Studienfahrten und Exkursionen, gelten ausschließlich die Rücktrittbestimmungen des Reisevertragsrechtes.

Die Volkshochschule ist berechtigt, Kursteilnehmenden den Besuch von Veranstaltungen zu verweigern, sofern das Teilnehmendenentgelt nicht bei der Anmeldung vollständig entrichtet bzw. online bezahlt oder im Wege des Lastschriftverfahrens bezahlt bzw. eingezogen worden ist. Die Möglichkeit einer entgeltfreien Probestunde bleibt unberührt.

Für weitere Ausführungen verweisen wir auf die AGB.

Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21–25
52062 Aachen
Telefon +49 241 4792-111
Fax +49 241 406023
vhs[at]mail.aachen.de

Öffnungszeiten des Kundenzentrums

Montag
Dienstag
Donnerstag


10:0018:00 Uhr

Mittwoch und Freitag

10:0014:00 Uhr